Kulturlabor, GibMaKaffee und Heimat Defender – Alexander Malenki im Gespräch

Mitte 2019 traf den bekannten rechten YouTuber Alexander Malenki die Zensur. Facebook sperrte ihm seine Konten, sowohl bei Instagram als auch bei Facebook. Er nutzte den im ersten Moment schweren Schlag für ein „Social-Media-Detox“ und um die Kräfte dafür zu sammeln, auch unter schwierigeren Bedingungen die gegenkulturelle Arbeit fortzusetzen. Das trägt nun Früchte. Malenki moderiert die neue Sendung aus dem Hause Ein Prozent „Kulturlabor“, nimmt nun einen eigenen Podcast mit dem Titel „GibMaKaffee“ auf und hat seine Präsenz auf Twitter intensiviert. Außerdem wabern Gerüchte über ein ominöses Projekt mit dem Titel „Heimat Defender“ durchs Netz, mit dem er in Verbindung gebracht wird. Wir haben uns die Zeit genommen und mit Malenki ausführlich über seine jüngste Medienarbeit gesprochen.

Eine Antwort auf „Kulturlabor, GibMaKaffee und Heimat Defender – Alexander Malenki im Gespräch“

SPRECT BITTE ÜBER DIE DEUTSCHE SPRACHE, denn wer den hohen Wert der Nationalhymne, das Deutschlandlied, nicht versteht sollte seine Hausaufgaben nachholen, denn dafür ist es nie zu spät. Das setzt aber voraus, dass die Fähigkeit gegeben ist zwischen dem Text – Deutschland über ALLES – und Deutschland über ALLEN – unterscheiden zu können.
Wegen solch lückenhafter Kenntnisse bei grün-roten allgemein und Ministern im Besonderen hoffe ich, dass die AfD uns bald in eine Zukunft auf der Basis des GG Artikel 20 führt. Es wird höchste Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.